Sex im Auto

Es war wieder so weit. Mein Freund und ich, wir wollten uns einen neuen Wagen kaufen. Natürlich kauft niemand die Katze im Sack. Deswegen haben wir einige Autofirmen abgeklappert und uns die Autos ausgeborgt. Wir zwei sind ein ganz besonderes Paar.

Wir machen nicht nur eine Probefahrt in dem Sinne, wir wollen natürlich auch wissen, wie es sich auf der Rückbank anfühlt. Denn, wir wollen ab und zu schon etwas erleben. Ein Auto ist zum Vögeln da und so wird es immer sein. Wir sind Mitte Dreißig, haben aber immer noch das Abenteuer im Blut. Deswegen möchten wir so schnell wie möglich ein neues Auto und los legen. Bis dahin, holen wir uns wie gesagt, jeden Tag ein Leihauto für einige Stunden und dann kann es auch schon losgehen. Angefangen haben wir mit dem neuen VW Golf.

Mein erstes Auto war ein Golf. Auch damals hab ich meine Freundin in diesem Flach gelegt. Obwohl das Auto eher klein war, ging sich alles wunderbar aus. Bewegungsfreiheit optimal. Die heutigen Wägen sind schon um einiges moderner. Das heißt, die Sitze lassen sich so weit zurück klappen, dass man darin nicht nur vögeln, sondern auch schlafen kann. Optimal, für einen Ausflug irgendwo im Wald oder so.

Wie ich bereits erwähnt habe, wir machen so gerne Ausflüge irgendwo hin. Je weiter weg, desto schöner. Hauptsache das Auto ist immer da und hilft uns bei der Fahrt. Nun wie gesagt, der neue Golf war nicht schlecht. Aber zuerst die Geschichte von Anfang an. Wir kamen ins Autohaus schon hüpfte ein Verkäufer vorbei. Wenn es um Autoverkäufe geht, sind diese schnell zur Stelle. Wir erklärten kurz, was wir uns vorstellen und er zeigte uns einige Modelle, die uns gefielen. Wir entschieden uns für einen und nahmen ihn mit auf eine Probefahrt. Der Verkäufer meinte, wird dürfen das Auto ruhig ein paar Stunden benützen. Schließlich kann niemand in fünf Minuten sagen, wie es sich anfühlt. Wir nahmen das Auto an und fuhren los. Nicht sehr weit, weil wir waren schon sehr geil auf einander. Da wir in der Nähe eines Waldes wohnen, haben wir es dort abgestellt. Sofort kletterten wir auf die Rückbank und es ging los.

Ich küsste sie ganz zart und sanft auf die Lippen. Nach und nach wurden die Küsse härter und geiler. Irgendwann waren wir beide so erregt, dass wir uns nur noch die Kleider vom Leib rissen. So macht das Leben gleich doppelt so viel Spaß. Aus dem Lautsprecher dröhnte Musik. Auch ein Punkt, der im Auto passen muss. Sex ohne Musik geht gar nicht. Der Bass und die Töne waren ideal und geil. Sie motivierten mich richtig, zum weiter machen. Schließlich wollte ich wirklich das Leben genießen und auskosten. Weiter ging es abwärts. Ihre harten Brustwarzen wurden liebkost, von meiner zarten aber harten Zunge. Das gefällt meiner Freundin nämlich ganz besonders gut. Dann wanderte ich noch weiter runter mit meiner Zunge. Ihr Höschen zog ich mit einer Hand aus, mit der anderen streichelte ich sie ganz zart. Dann aber ging es richtig los. Das Auto wackelte, war aber wirklich Stabil. Schließlich handelt es sich um einen Neuwagen. Der muss so etwas aushalten können. Der Fick dauerte eine Stunde lang und dann waren wir wirklich KO.

Natürlich wollten wir auch gleich ausprobieren, wie man in diesem Wagen kuscheln kann. Die Vordersitze wurden umgelegt und irgendwann schliefen wir ein. Auch an diesem Punkt, gibt es nichts zu bemängeln. Schön wäre es noch, wenn die Scheiben abgedunkelt wären. Sodass, wir auch mitten in der Stadt Sex haben können. Es gibt nichts Geileres, als wenn das Auto irgendwo am Parkplatz steht und Hunderte von Menschen kommen vorbei. Jeder, der solch ein Abenteuer schon einmal erlebt hat, wird mir recht geben. Es ist unglaublich geil. Diese Sonderausstattung werden wir noch beantragen. Schließlich möchten wir auf nichts im Auto verzichten müssen.

Die Scheiben in meinem Letzen Auto habe ich selber beklebt. Aber diesmal soll alles von Anfang an, seine Ordnung haben. Nach dem wir uns ein wenig ausruht hatten, spielten wir die zweite Runde durch. Wenn wir es zweimal treiben, dann wie folgt. Zuerst verwöhnt mich meine Freundin mit ihren sexy Mund und dann ich unten rum sie. So macht es viel Spaß und ist fair. Jeder kann sich voll und ganz auf sein Gegenüber konzentrieren. Dieser Golf hatte einen geilen Schaltknüppel. Natürlich wollte sich meine Freundin auf diesen draufsetzen. Sie hat es getan und sagt, er hat sie vollkommen überzeugt. Sie möchte dieses Auto unbedingt haben. Wenn sie alleine unterwegs ist, hat sie immer noch den Schaltknüppel, der sie verwöhnt. Recht hat sie, wenn man es von der Seite betrachtet. Irgendwann küssten wir uns so sehr und ich fragte mich, ob andere Menschen auch so schweinische Dinge hier her innen tun. Vielleicht ist das Auto so eine Art Swingerclub auf Rädern. So etwas würde ich mir einmal wünschen. Vielleicht einen Wohnwagen, wo die Leute Rudelpumpsen. Swingerclub on the Road oder so ähnlich. Bis dahin muss ich mich mit meiner Maus alleine vergnügen.

Aber ganz ehrlich, wir tun es wirklich gerne. Schließlich lieben wir uns. Wir haben Spaß beim Sex, immer und immer wieder. Sollte uns irgendwann die Luft ausgehen, haben wir genug Alternativen. Denn, wir wollen unbedingt einen Dreier versuchen oder einen Vierer, ein Swingerclub Besuch steht auch noch an. Solche Dinge verschieben wir aber auf später. Schließlich möchten wir uns etwas für später aufheben. Jetzt finden immer noch die Autogeschichten statt. Es ist geil und man kommt in Bewegung. Da wir immer wo anders vögeln, ändern sich die Location und das Umfeld. Wie heißt es so schön? „Sex an ungewöhnlichen Orten“ und so soll auch sein. Bin ich froh, dass ich meine Maus habe. Meine Freundin ist die geilste überall. Die Exen, die ich hatte, wollten nicht einmal in der Küche ficken. Meine Jetzige macht es überall mit mir und sie liebt mich wirklich von ganzen Herzen. So macht Sex gleich noch mehr Spaß, und wenn man wo ist, wo die Geilheit von alleine kommt, kann nichts mehr schiefgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.